Christoph Ziebell schießt den FSV Spremberg fast im Alleingang ab

18. 11. 2021

Die 2.Mannschaft vom VfB Cottbus war zu Gast beim FSV Spremberg. Wieder einmal musste personell umgestellt werden, sodass Bill Vorwerk im Tor stand und die beiden Muth's aus der Altliga aushelfen mussten. Doch sollte dies nicht von Nachteil sein. Die erste Möglichkeit nach ca.10min hatte Paul Scheinpflug mit einem Kopfball, den er in die Arme des Torwarts köpfte. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften, sodass das Spiel sich zwischen beiden Strafräumen abspielte. In der 32.Spielminute spielte Tobias Schwan einen Diagonalball in die Spitze. Paul Scheinpflug lässt den Ball auf Christoph Ziebell durch und dieser vollstreckt aus 16 Metern gekonnt zum 1:0 für den VfB. Kurz vor der Halbzeit kann Patrick Hanisch nach guter Vorarbeit von Tim Biniarz das Ergebnis erhöhen, doch ein heimischer Abwehrspieler klärte seinen Schuss ins Toraus.

Kurz nach dem Seitenwechsel startet Martin Lebius im Mittelfeld einen Angriff, doch er wird regelwidrig gefoult. Den fälligen Freistoß führt Paul Scheinpflug aus. Dieser sieht den eingelaufenen Christoph Ziebell, welcher unbedrängt zum 2:0  ins Tor einköpft.

        VfB                                                                                            Christoph Ziebell in Cottbus gegen den FSV beim 1:1(2020)!

Nach dem Tor ist der FSV von der Rolle. In dieser Phase hätte der VfB das Ergebnis weiter erhöhen müssen. Die beste Chance hatte Tobias Schwan mit einem Freistoß aus ca. 30 Meter Torentfernung, welcher knapp am Pfosten vorbei ging. Eine Viertelstunde vor Spielende spielt der VfB einen Angriff über die rechte Seite. Sepp Förster beweist Übersicht und spielt Milan Muth an, dieser sieht den startenden Domenic Bemmann, der dann regelwidrig im Strafraum gefoult wird. Elfmeter!  Diese Chance lässt sich wie gewohnt Kaptiän Christoph Ziebell nicht nehmen und erhöht auf 3:0 mit seinem 3.Treffer in diesem Spiel. Kurz danach schlägt Martin Lebius eine Ecke Richtung lange Pfosten, wo Milan Muth den Ball kontrollieren kann und am Gegenspieler vorbeigehen will. Dieser zieht ihm aber die Beine weg und so gibt es folgerichtig wieder Strafstoß. Diesmal ist es Vize-Kapitän Matthias Peter der sich den Ball nimmt und den nächsten Treffer zum 4:0 für die Zweite erzielt. In der 88.min spielt der VfB einen Konter gut aus. Tim Biniarz wartete den richtigen Moment ab und spielte den eingewechselten Steven Schmidt an, welcher dann den Ball am herauseilenden Torwart ins leere Tor grätschte und so einen völlig unerwarteten 5:0 Endstand für den VfB erzielte.

Ein überraschend hoher Auswärtssieg für unsere Zweite, welcher zu keiner Phase des Spiels in Gefahr geriet und so den einen(!) mitgereisten Auswärtsfan jubeln ließ!

Für den VfB spielten:  Vorwerk-Ziebell, Peter, T.Schwan, Biniarz, Schönpflug, Lebius, Förster, Kalisch-Schmidt, M.Muth, Hanisch

Tore:  0:1 (32.) Ziebell, 0:2 (49.) Ziebell, 0:3 (75.)FE Ziebell, 0:4 (79.) Peter, 0:5 (88.) St.Schmidt

Einwechslungen:  Bemmann f. Kalisch-Schmidt, Mi.Muth f. Scheinpflug, St.Schmidt f. Ziebell

Trainer:  Franz Brode

Gelb:  Peter, Lebius                             

Schiedsrichter:  Hartmann-Buchan/Hoff                         Zuschauer:  45

Bericht:  Franz Brode

 

 

Ergebnisse / Vorschau

 

VfB Cottbus´97 e.V. - Wir werden unterstützt von

 

Intersport_Logo_Graustufen

PACE_Logo_Graustufen

 

Koalick_Logo_Graustufen

CIBA_Logo_Graustufen

EDEKA Scholz_Logo_Graustufen

 

nach oben